Essbare Stadt | Dornbirn Ein Projekt von Thomas Mathis

18.600,00 € (124%) von € 15.000,00 finanziert
120 Unterstützer
162 Fans
Projekt erfolgreich
Das Crowdfunding ist beendet. Das Projekte kann deshalb nicht mehr unterstützt werden.
Wir sind eine private Initiative, die sich zum Ziel gesetzt hat, Dornbirns öffentliche Flächen aufblühen und essbar werden zu lassen, sie ihrem Potenzial nach Stück für Stück in einen lebendigen und erlebbaren Ort für Dornbirns Bewohner- und BesucherInnen zu verwandeln und einen Beitrag zur Erhaltung der Insekten- und Vogelwelt zu leisten. Bringen wir gemeinsam unsere Stadt zum Blühen!
Team Essbare Stadt Dornbirn
Thomas Mathis Stefanie Rüscher Andrea Blum
Pinnwand

Jürgen Kruse

kommentierte das am 08.01.2019 mit

Ausstellung "Irrweg Pestizide" plus Material ..... u.a.: Pestizidverseuchung auf dem Biohof (Pestizid-Verwehung in Marlin/Wendland) - taz 11.6.2018

Liebe Freundinnen und Freunde,

diese Ausstellung bitte anfordern und überall zeigen!

Es handelt sich um eine Ausstellung von Dr. Anita Schwaier (Toxikologin; Idee, Leitung, Konzeption),
Sybilla Keitel (Künstlerin; Konzeption, Illustrationen) und Milan Hänsel (Ökolandwirt, Grafik Design, Layout).
https://brandenburg.nabu.de/wir-ueber-uns/infothek/23584.html

Als kleines Gegengewicht gegen die massive Propaganda der Chemie- und Agrarindustrie bzw. des
Bauernverbandes sollte für diese Ausstellung beim NABU-Landesverband Brandenburg rasch
Bedarf angemeldet werden (mail-an-irrweg@web.de)!
Oder auch im Münsterland/NRW Vermittlung der Ausstellung über NABU-Kreis Borken: herbert-moritz@gmx.de
T: 02568-2817

So präsentiert der NABU-Kornwestheim die Ausstellung "Irrweg Pestizide" !!!:
https://www.nabu-kornwestheim.de/projekte/ausstellung-irrweg-pestizide/

Es gibt jetzt ein Begleitheft zur Ausstellung: ggf. auch über: mail-an-irrweg@web.de


Freundliche Grüße

Jürgen Kruse
Niehuskamp 3
48739 Legden

Arbeitskreis Heckenschutz
www.hecke.wg.vu
info@heckenschutz.de

8.1.2019
-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Anregungen für die Zeit der Ausstellung "Irrweg Pestizide"!
Besonders aktuell: Pestizid-Verwehungen, die überall zu erwarten sind (siehe unten).

Bücher:
"Unser täglich Gift. Die unterschätzte Gefahr" von Prof. J. Zaller (Deuticke Verlag)
https://www.hanser-literaturverlage.de/buch/unser-taeglich-gift/978-3-552-06367-9/

Andre' Leu: "Die Pestizidlüge. Wie die Industrie die Gesundheit unserer Kinder aufs Spiel setzt" (oekom Verlag)
https://www.oekom.de/buecher/sachbuch/buch/die-pestizidluege.html

Scheub/Schwarzer: "Die Humusrevolution. Wie wir den Boden heilen, das Klima retten und die Ernährungswende schaffen" (oekom Verlag)
www.humusrevolution.de
Michael Schrödl: "Unsere Natur stirbt. Warum jährlich bis zu 60.000 Tierarten verschwinden und das verheerende Auswirkungen hat"
(Verlag Komplett-Media GmbH, München 2018) -- https://www.komplett-media.de/de_unsere-natur-stirbt_112770.html
Siehe dazu auch: www.biodiversitot.de

Filme:
"Das Wunder von Mals" http://wundervonmals.com/

"Oasen in der intensiven Agrarlandschaft":
https://www.youtube.com/watch?v=n4XoCMJYXd4

"Der Bauer und sein Prinz":
http://derbauerundseinprinz.de/
--------------------------------------------------------------------------------------- Pestizidverwehungen:
Pestizidverseuchung auf dem Biohof
Vom Winde vergiftet
http://www.taz.de/Pestizidverseuchung-auf-dem-Biohof/!5508661/
Jost Maurin, taz 11.6.2018
und: http://www.taz.de/Verseuchung-auf-dem-Biohof/!5552441/?fbclid=IwAR0Zp5V0QwLo_4Gb7LXIlTAaswgSU5A7TxFaJgp4ofKm3PQn3A8t6NbU3sU
Verseuchung auf dem Biohof - Entschädigung für Pestizidabdrift
Hierzu gibt es einen Pestizid-Meldebogen von PAN-Germany, damit endlich die nicht zu vermeidenden Verwehungen einmal erfasst
werden: https://pan-germany.org/pestizide-uebersicht/pestizide-themenseite/

Andreas Liebhart

kommentierte das am 18.10.2018 mit

Erster! :-)

Vorarlberg braucht gute Ideen und Initiativen. Mit.Einander ist die Umsetzung einfacher. Die Crowdfunding-Plattform mit.einander.at hilft Vereinen und anderen gemeinnützigen Initiativen Projekte gemeinsam zu verwirklichen.