Ein Herz für Igel Ein Projekt von Annelies Dalpez

9.725,00 € (86%) von € 11.300,00 finanziert
772 Unterstützer
316 Fans
noch 27 Tage
"Anfangen ist leichter als aufhören" erklärt sie und kämpft mit den Gedanken an das Ende der Igelstation mit den Tränen. 400 Igel jährlich, die den Winter nicht überleben würden...... .....was passiert mit diesen putzigen Tierchen? Noch gibt es zum Glück unsere "Igelmama" in Nüziders, die seit über 25 Jahren im Jahr über 400 Igel aus dem ganzen Land, welche zu klein, krank, verletzt, unterernährt oder ausgestoßen sind in ihrer Station aufnimmt und pflegt.
Ein Projekt von Annelies Dalpez

Projektübersicht

Finanzierungszeitraum 18.09.2017 - 18.12.2017
Realisierungszeitraum 30.6.2018
Ort Nüziders
Kategorie Umwelt

Projektdetails

Worum geht es in diesem Projekt?

Schon früh, vor über 25 Jahren hat Annelies Dalpez die Not der Igel erkannt. Da die Tierheime keine Igel aufnehmen durften, hat sie sich selbst darum gekümmert. Waren es am Anfang noch einige wenige, wurden es immer mehr!
Mit viel Herzblut, viel Zeit, großem Engagement hat sie sich der Aufgabe angenommen. Heute betreut Annelies Dalpez, besser bekannt unter dem Namen "Igelmama" in ihrer Igelstation in Nüziders ehrenamtlich zu kleine, verletzte, kranke, unterernährte Igel, die ihr aus dem ganzen Land, mittlerweile sogar von über den Grenzen gebracht werden.  Die Baby-Igel müssen alle 4 Stunden auch nachts gefüttert werden, kranke werden mit Medikamenten aufgepäppelt, oft ist ein Tierarzt notwendig, unterernährte gefüttert und so über den Winter gebracht. Im Frühling werden sie dann paarweise an nette Plätzchen abgegeben.
Das ist viel Arbeit und die mittlerweile 76 jährige Igelmama hat alle Hände voll zu tun um die putzigen "Gartenpolizisten" über den Winter zu bringen.

Was sind die Ziele und wer die Zielgruppe?

Da die Igelstation ehrenamtlich von Frau Dalpez und freiwilligen Helfern geführt wird, können Anschaffungen und diverse Kosten nur über Spenden und Gönner, manchmal auch aus der eigenen Tasche finanziert werden. Bei vollem Haus kostet das im Monat ca. Euro 900,--

Ganz wichtig für uns ist es, dass durch Ihre Unterstützung nachhaltig der Betrieb der Igelstation gesichert ist und nicht das Motto vorherrscht:
                      "von der Hand in den Mund"
Dafür wenden wir uns an Sie, Menschen denen die Tiere unserer Heimat wichtig sind, ein großes Herz dafür haben und auch manchmal denken für was man sonst so sein Geld ausgibt.

Warum sollte man dieses Projekt unterstützen?

--damit diese einzigartige Igelstation weiter geführt werden kann
--damit die Tiere unserer Heimat in der Not Hilfe bekommen
--dass es sich lohnt ehrenamtlich für uns Alle einen wichtigen Beitrag zu leisten
--dass wir auch in Zukunft viele gesunde Igel in unserem Ländle haben
--dass so auch ein intaktes Ökosystem für unsere Nachkommen gewahrt bleibt
--dass die unter Naturschutz stehenden Igel als Nützling in unseren Gärten überleben können und so für ein Gleichgewicht sorgen

Am besten hilft man mit einer Patenschaft für ein Igelpaar oder einer Födermitgliedschaft - siehe "Dankeschöns"

Was passiert mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

mit Ihrer finanziellen Unterstützung werden wir folgende Ziele umsetzen:

--Anschaffung weiterer Boxen für die Igel
--Kauf von Futter für die Tiere
--Medikamente
--Geld für Tierärzte

Wenn wir Euro 12.000,-- zusammenbekommen ist es möglich
eine weitere Igelstation in Brunnenfeld auszubauen!
Wir werden dann diesen riesigen Erfolg gemeinsam mit einem kleinen Gönnerfest mit Speis und Trank feiern!

Wer steht hinter dem Projekt?

Igelstation Nüziders und Tierschutzverein Bludenz, vertreten durch die Obfrau Annelies Dalpez und ihre vielen ehrenamtliche Helfer/innen

Impressum
Tierschutzverein Bludenz(Igelstation)
Austria

Obfrau Annelies Dalpez

Impressum
Verantwortlich:
Tierschutzverein Bludenz
Postfach 68
 
6700 Bludenz 
 
Kontakt:
Telefon: +43 664 1820750
Telefax:
E-Mail: tierschutzvereinbludenz@vol.at

Eingetragener Verein
Behördliche Zulassung: BH Bludenz
Vereinszahl: ZVR 687629849

Vorarlberg braucht gute Ideen und Initiativen. Mit.Einander ist die Umsetzung einfacher. Die Crowdfunding-Plattform mit.einander.at hilft Vereinen und anderen gemeinnützigen Initiativen Projekte gemeinsam zu verwirklichen.