JEDEM PO SEIN KLO! Ein Projekt von Nicole Kantner

8.937,12 € (111%) von € 8.000,00 finanziert
39 Unterstützer
125 Fans
Projekt erfolgreich
Das Crowdfunding ist beendet. Das Projekte kann deshalb nicht mehr unterstützt werden.
KEIN KLO = KEINE HYGIENE = KRANKHEIT = SCHULAUSFALL = KEINE BILDUNG = KEIN JOB = KEIN EINKOMMEN = KEINE NAHRUNG = UNTERERNÄHRUNG = TOT. Stell dir mal vor, du hättest keine Toilette! Jeder 3. Mensch hat keinen Zugang zu einem vernünftigen Klo und das, obwohl der Zugang zu sanitären Anlagen ein Menschenrecht ist! Eine Toilette ist die beste Präventivmedizin, um Unterernährung vorzubeugen und Durchfallerkrankungen zu vermeiden. Wir scheißen nicht drauf, was in der Welt passiert!
Team Jugendbotschafter für UN-Kinderrechte
Nicole Kantner

"Der Biselbaum"

19.05.2017, 10:17 Uhr | Nicole Kantner
Biselbaum.jpg

Toiletten sind bei uns eine Selbstverständlichkeit, niemand könnte sich vorstellen, wie es wäre ohne sie leben zu müssen. Doch was kann man machen, wenn man eben keine Sanitäranlage zur Verfügung hat? Unsere Jugendbotschafterin Lena Feurstein arbeitet im Waldkindergarten in Götzis und gibt uns Stoff zum Nachdenken:

Wer kennt es nicht? Ein kleiner Spaziergang im Wald und plötzlich merkt man, dass die Blase drückt. Am bequemsten wäre es doch, man könnte wie ein Hund, kurz aber elegant das Bein heben und die Sache wäre erledigt. Doch leider ist das nur unseren vierbeinigen Freunden erlaubt. Hinzu kommt noch, dass viele Erwachendes ihr Geschäftchen ausschliesslich auf einem Klo und nicht in freier Wildbahn verrichten können. Kinder sind in diesem Punkt oft anderes. Besonders den Kinder vom Waldkindergarten bleibt nichts Anderes übrig. Und genau hier kommt der «Biselbaum» ins Spiel. Ganz unscheinbar steht er zwischen den anderen Bäumen und keiner schöpft Verdacht. Nur wer gut hinschaut erkennt die Eule mit der Klorolle die am Baum häng und den Biselbaum kennzeichnet. Für die Kinder ist es kein Problem, während dem Spielen kurz eine Pause zu machen und hinter dem Biselbaum zu verschwinden. Doch wie viele Erwachsene würde es den Kindern gleichtun ohne sich dabei zu schämen?
Lena

Helfen Sie uns dabei, unser Ziel zu erreichen und den Menschen in Äthiopien bessere Lebensbedingungen ermöglichen zu können! Wir haben bereits einen großen Teil geschafft - Vielen Dank!

Kommentare
Anmelden zum Kommentieren.

Vorarlberg braucht gute Ideen und Initiativen. Mit.Einander ist die Umsetzung einfacher. Die Crowdfunding-Plattform mit.einander.at hilft Vereinen und anderen gemeinnützigen Initiativen Projekte gemeinsam zu verwirklichen.