Klettersteig am Känzele - neue Route Ein Projekt von Stephan Leitner

6.363,00 € (42%) von € 15.000,00 finanziert
198 Unterstützer
171 Fans
noch 53 Tage
Wir wollen eine neue sportlichere Route am Klettersteig Känzele. Mit leichten Überhängen und so wenigen Bügeln wie möglich und so vielen wie nötig. Schwierigkeitsgrad D/E Genau richtig für Klettersteigfans, die noch ein bisschen mehr gefordert werden möchten. Eine zusätzliche Route zu den bestehenden zwei Routen, die wie der gesamte Klettersteig allen Interessierten gratis zur Verfügung steht, egal ob AV-Mitglied oder nicht.
Ein Projekt von Stephan Leitner

Projektübersicht

Finanzierungszeitraum 06.10.2017 - 05.02.2018
Realisierungszeitraum Fertigstellung im Juni 2018
Ort Bregenz
Kategorie Sport

Projektdetails

Worum geht es in diesem Projekt?

Letztes Jahr wurde der Klettersteig am Känzele mit zwei Routen eröffnet - ein voller Erfolg, der ununterbrochen anhält. Mit dem Stadtbus oder Fahrrad zum Klettersteig und das praktisch das ganze Jahr. An einem schönen Wochenende sind schätzungsweise 300 Kletterer in unserer Anlage.
Nun wollen wir vom Alpenverein Bregenz eine neue sportlichere Route eröffnen. Kletterambitionierte Jugendliche und Erwachsene werden es uns danken. Unser Errichter Wolfgang Vogl steht für perfekte Routenplanung und qualitätsvolle und sichere Umsetzung und Wartung.

Was sind die Ziele und wer die Zielgruppe?

Zielgruppe sind kletterbegeisterte Jugendliche und Erwachsene, die einen Klettersteig wollen, der drei unterschiedlich schwere Routen bietet. Und das leicht von Bregenz aus zu erreichen mit dem Stadtbus oder dem Fahrrad.

Warum sollte man dieses Projekt unterstützen?

Der 2016 eröffnete Klettersteig kommt sehr gut an und er steht allen offen, egal ob Mitglied des Alpenvereins oder nicht, die Benützung ist gratis. Die neue Route ist die willkommene Ergänzung zu den bestehenden Varianten. Klettersteig-Gehen liegt voll im Trend und ist eine ganzheitliche Bewegungsform, die alle Sinne anspricht: Klettern an einem der schönsten Orte in Bregenz.
Jetzt schon trifft man jung und alt im Känzele Klettersteig . Die Rückmeldungen sind durchwegs begeistert.

Was passiert mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

Das Geld fließt zu 100% in die Finanzierung des Klettersteiges.
Die Firma Biklewa wird in gut 140 Arbeitsstunden den Klettersteig errichten, wobei einen erheblichen Teil der Kosten auch das benötigte Material ausmacht. Die Arbeiten gestalten sich schwierig: Planen, Vorarbeiten wie putzen, ausschneiden, anzeichnen, bohren, kleben, Seile einziehen, spannen. Alles muss zum Arbeitsplatz transportiert und getragen werden. Die Akkus halten nicht sehr lange beim Bohren in der Felswand und das Wetter lässt auch keinen dauernden Arbeitsbetrieb in der Wand zu.

Was passiert wenn ihr mehr als 15.000 Euro spendet?
insgesamt kostet der Klettersteig € 19.600, wenn wir mit euer Hilfe diesen Betrag erreichen, dann kann der Klettersteig sofort umgesetzt werden und wir müssen nicht warten, das die Gelder für die Beschilderung, Abnahme und sicherheitstechnische Freigabe zusammen kommen.
Das wäre für uns das Allergrößte: Wenn wir mit.einander das schaffen haben wir uns ein ganz besonderes Dankes-Fest ausgedacht: Jeder Spender ist zur "Glühweinparty - Känzle 3" eingeladen und... er darf bei den ersten dabei sein, die diesen Steig begehen - Versprochen!

Wer steht hinter dem Projekt?

Alpenverein Bregenz, Gallusstraße 2, 6900 Bregenz
Bürozeiten Dienstag 16.00 - 18.00 Uhr
Tel. 0677 61721361
www.alpenverein.at/vorarlberg-bezirk-bregenz/

Wolfgang Vogl, Geschäftsführung Fa Biklewa

Impressum
Alpenverein Bregenz
Karin Müller
Gallusstraße 2
6900 Bregenz

telefon 0677 61721361

ZVR-Zahl: 569727957

Vorarlberg braucht gute Ideen und Initiativen. Mit.Einander ist die Umsetzung einfacher. Die Crowdfunding-Plattform mit.einander.at hilft Vereinen und anderen gemeinnützigen Initiativen Projekte gemeinsam zu verwirklichen.