leben | lachen | sterben Ein Projekt von Ulrich Knoll

695,00 € (13%) von € 5.000,00 finanziert
13 Unterstützer
85 Fans
noch 73 Tage
Der Feldkircher Künstler Stefan Finžgar wird im Rahmen des 800 Jahr Jubiläums der Stadt Feldkirch eine besondere Kunstinstallation realisieren. Sie soll in den Besucherinnen und Besuchern Emotionen ihrer Unkenntnis, Verwunderung und Betroffenheit nach der Begehung des rund sechs Meter langen und von drei Seiten umschlossenen Durchganges hervorrufen. 598 anonyme Leben werden mit Portraits auf 598 Volumenkörpern dargestellt: Ihr leben | Ihr lachen | Ihr sterben.
Team leben | lachen | sterben.
Ulrich Knoll Stefan Vetter Stefan Finžgar

Projektübersicht

Finanzierungszeitraum 12.10.2017 - 31.12.2017
Realisierungszeitraum Opening 15. März 2018
Ort Feldkirch
Kategorie Kultur

Projektdetails

Worum geht es in diesem Projekt?

7.510.350.000 Menschen leben 2018.

Jeder einzelne Mensch lebt | jeder Mensch lacht | jeder Mensch stirbt.

In seiner Kunstinstallation leben | lachen | sterben. stellt Stefan Finžgar in einem rund sechs Meter langen Durchgang den Betrachter vor 598 anonyme Menschenleben.
Blicke aus den Portraits treffen den Durchgehenden von rechts, links und von oben herab.

Gedanken zur Person und deren Leben werden vom Betrachter ohne jeglichen Hinweis zur Person getroffen. Sympathie, Skepsis, Betroffenheit – die Anonymität löst Emotionen aus. Jeder Stein hinter jedem Gesicht wird Symbol für ein anonymes Leben.

598 Leben mit Geschichten. Jedes Leben hat seine Persönlichkeit.
die Geburt | das Leben | den Tod
wer sind diese Menschen | wie haben sie gelebt | was gefühlt?

Die einzelnen Portraits (b 45 mm, h 60 mm) befinden sich auf Betonsteinen (l 165 bis 300 mm, b 150 mm, h 150 mm), die auf einer verspiegelten Stahlkonstruktion angebracht und verschraubt sind. Diese Installation wiegt ca. 6.0 Tonnen.

Circa elf Schritte benötigt eine Person für rund sechs Meter.
Sechs Meter mit blicktreffenden Portraits von 598 Menschenleben.

Gedanken an deren Aufwachsen, deren Fehltaten, Freude und Liebe, Sexualität, Todeskampf.

Sechs Meter, drei Seiten, 598 Leben, 598 Gesichter, 598 Individuen,
elf Schritte - tausende Gedanken.

Wie bereits in den Anfangszeilen angeführt ist das 800-Jahrjubiläum der Stadt Feldkirch der Anstoß für die Realisierung der jahrelang nur auf Skizzen in den Gedanken des Künstlers festsitzenden Idee zur Kunstinstallation. Bereits im Jahr 2010, während eines dreimonatigen Aufenthalts zum Kunstschaffen in Sao Paulo, BRA entstand das Konzept zu diesem einzigartigen Kunstprojekt von Stefan Finžgar.

Das Projektteam, Federführend in der Projektverwirklichung bestehend aus;
Stefan Finžgar, Künstler - Künstlerische Leitung
Bettina Kogler, Berufsfotografin - Fotografie
Clemens Walser, Künstler - Künstler

und wird zudem von ausführenden Unternehmen mit deren Fachexpertise unterstützt:
Wilhelm & Mayer Bau GmbH - Betonfertigteile
M+G Ingenieure GmbH - Statik
Summer Metalltechnik GmbH - Stahlbau


Gefühle wecken und Emotionen auslösen.
Vorarlberger Gesichter, Vorarlberger Leben.

Anonym präsentiert und der Unkenntnis des Betrachters vorgeführt.
Ich freue mich sehr auf interessante und berührte Begegnungen.

Geben Sie mir die Möglichkeit, meine Kunstinstallation mit Ihrer Unterstützung verwirklichen zu können!

Herzlichst, Stefan Finžgar

www.stefan-finzgar.at

Was sind die Ziele und wer die Zielgruppe?

Das Jubiläumsjahr zu Feldkirch 800 prägt vom Neujahrsempfang im Jänner bis Dezember die Stadt Feldkirch. Mit Sonderveranstaltungen und Events werden nicht nur die Bürgerinnen und Bürger Feldkirchs angesprochen. Feldkirch lädt die Stadtoberhäupter von Österreich 2018 zum Städtetag, hochkarätige Musikkünstler werden die Montforter Zwischentöne bespielen und zur Festwoche im September ist mit grenzüberschreitenden Veranstaltungen zu rechnen, um nur einen kleinen Ausschnitt aus dem Jubiläumsjahr zu nennen.

Die Kunstinstallation wird von März 2018 für ein Jahr, an einem der beliebtesten und stärkst frequentierten Plätze in Feldkirch, dem Elisabethplatz ausgestellt.
Die Erstausstellung wird am 15. März 2018 feierlich eröffnet sowie mit einer viertägigen Vernissage im Montforthaus Feldkirch umrahmt.

v e r n i s s a g e
leben │ lachen │sterben.
15. – 18. march 2018
s t e f a n f i n ž g a r
montforthaus feldkirch

Warum sollte man dieses Projekt unterstützen?

Als Erstaussteller fördert die Stadt Feldkirch die Verwirklichung der Kunstinstallation mit bereits bewilligten 4.500 EUR. Um den Gesamtaufwand von ca. 33.000 EUR bewältigen zu können, ist der Künstler auf weitere finanzielle Unterstützung durch Private Institutionen, Förderer und Gönner angewiesen.

Was passiert mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

Das angestrebte Finanzierungsziel durch die Crowdfunding, Plattform mit.einander.at liegt bei 5.000 EUR. Dies gilt als Teilfinanzierung des mit rund 33.000 EUR kalkulierten Gesamtprojektes. Die Finanzmittel fließen zu 100% in jenes einzigartige Kunstprojekt unter dem Titel leben | lachen | sterben.. Auf Anfrage legen wir sehr gerne den detaillierten Kostenplan offen.

Wer steht hinter dem Projekt?

Crowdfunding-Projekt Kunstinstallation Stefan Finzgar Feldkirch 800

Wer steht hinter dem Projekt?
Die Raiffeisenbank Feldkirch ist nicht nur kompetenter Nahversorger in sämtlichen Finanzangelegenheiten. Als Genossenschaftsbank ist es uns seit jeher ein Anliegen, die Menschen in der Region zu motivieren und dabei zu unterstützen, ihre Gedanken und Pläne selbständig und eigenverantwortlich umzusetzen.

Um eine kleine, aber nachhaltig wirkungsvolle Förderung für die Vorarlberger bildende Kunst und ihre Künstler zu leisten, haben wir im Jahr 2003 die Raiffeisenbank Feldkirch Kunst-Edition initiiert. Sie bietet heimischen Künstlern eine Plattform, ihre speziellen Talente umzusetzen und ihr Können hervorzuheben. So erhalten aufstrebende, aber noch unbekannte Künstler am Anfang ihrer Kariere eine adäquate und nachhaltige Unterstützung sowie die Möglichkeit, neben arrivierten Künstler in unserer Kunst-Edition vertreten zu sein.

Gemeinsam mit Ihnen wollen wir die Kunstinstallation „leben|lachen|sterben.“ von Stefan Finzgar einem breiten Publikum zugänglich machen.

Impressum
Raiffeisenbank Feldkirch reg. Gen.m.b.H.
Domplatz 3
6800 Feldkirch Austria

Vorarlberg braucht gute Ideen und Initiativen. Mit.Einander ist die Umsetzung einfacher. Die Crowdfunding-Plattform mit.einander.at hilft Vereinen und anderen gemeinnützigen Initiativen Projekte gemeinsam zu verwirklichen.