Schulhausbau in Äthiopien 2018 Ein Projekt von Hugo Waldner

56 von 50 Fans erreicht
5.000,00 € werden benötigt
noch 23 Tage

Bald können Sie hier Ihr Dankeschön wählen und das Projekt finanziell unterstützen. Bis dahin können Sie weiter Fan werden. Sie verpflichten sich als Fan nicht zur finanziellen Unterstützung.

Erinnert ihr euch? 12 Idealisten bauen in Äthiopien Schulhäuser. Wir zahlen unsere Reise- und Aufenthaltskosten selbst und packen selbst mit an – So entstanden bereits 2 Schulen! Wir finanzieren die Baukosten durch Spenden, die gehen eins zu eins nach Äthiopien, null Werbekosten und unsere Projekte werden laufend überprüft, damit wird die Nachhaltigkeit garantiert. Die Analphabeten Rate liegt bei 60 %, das ist erschreckend. Ohne Schulbildung gibt es keine Chance. Das wollen wir verhindern.
Ein Projekt von Hugo Waldner

Projektübersicht

Finanzierungszeitraum 22.12.2017
Realisierungszeitraum Frühjahr 2018
Ort Bore
Kategorie Sozial

Projektdetails

Worum geht es in diesem Projekt?

Seit wir, das sind Eveline und Hugo 63 und 74 Jahre alt, vor zwei Jahren das erste Mal bei diesem Projekt dabei waren, sind wir begeistert. Die Idee zum Projekt ist so einfach und doch brillant: Es werden in Eigenleistung mit ganz einfachen Mitteln Schulen in Afrika gebaut um den Kreislauf der Armut nachhaltig zu durchbrechen.
Fehlende Schulbildung ist der Anfang von Armut, Krankheit und Flucht. Bildung schafft Perspektiven und das wollen wir erreichen. Wir wollen ein drittes Schulhaus für 240 Kinder in Bore, Äthiopien bauen. Unsere bisherigen Projekte dort sind im wahrsten Sinne auf fruchtbaren Boden gestoßen.
Unsere Hilfe ist noch mehr: Bei jedem Besuch nehmen wir Koffer voll Kleidung, Material und Hilfsmittel mit. Jeder Tag in Äthiopien wird geholfen, hier fehlende Kleidung, da braucht es medizinische Hilfe, dort eine Matratze. Und die Dankbarkeit ist einfach großartig.
Wir finanzieren und helfen lokal aktiv mit beim Bauen von Schulhäusern und deren Einrichtungen. Ohne fremde finanzielle Hilfe geht es aber nicht. Je mehr finanzielle Unterstützung wir erhalten, desto mehr können wir erreichen
Dafür möchten wir euch jetzt schon danken!

Was sind die Ziele und wer die Zielgruppe?

Kindern in Äthiopien die Möglichkeit zu geben, eine Schule zu besuchen, auch in entlegeneren Gebieten. Wir möchten noch mehr Kindern helfen, mit einer Schulausbildung im späteren Leben besser zu Recht zu kommen.
Wir regen auch mit Erfolg an, die Selbstversorgung mit Lebensmitteln (Getreide, Gemüse und Obst) auf dem Schulareal in die Hand zu nehmen und schaffen neue Perspektiven durch z.B. Nähunterricht auf von uns gekauften neuen Nähmaschinen.

Warum sollte man dieses Projekt unterstützen?

Jeder Euro geht zu 100% in die Umsetzung des Projektes und wir kümmern uns darum, dass die Projekte gepflegt und erhalten bleiben.
Äthiopien ist eines der 20 ärmsten Länder der Welt. Die Analphabeten Quote liegt bei 60 %.
Sie helfen also mit, Kindern eine Schulausbildung zu ermöglichen. Wir wissen ja, was herauskommen kann, wenn die Schulbildung fehlt.
Sie helfen uns, dass wir noch mehr machen können. Wir haben schon Schulhäuser gebaut in Dongora, Durame, Hoseanna in Äthiopien. Wir helfen auch kranken Kindern und mit Kleiderspenden.

Was passiert mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

Das Geld wird verwendet für einen weiteren Schulhausbau in Bore, Äthiopien. Wir benötigen vom Crowdfunding noch EUR 5.000.--, den Rest von EUR 20.000.-- bringen wir selbst auf. Das Budget für das Schulhaus liegt bei EUR 25.000.--.
Unsere Gruppe ist schon seit einigen Jahren in Äthiopien tätig (Bore auf 2700 m.ü.M, Durame Dongora, Hoseana, letztere zwischen 1900 und 2177 m.ü.M).

Wer steht hinter dem Projekt?

Die Schirmherrschaft hat der Verein Trigantium aus Bregenz übernommen.
Wir sind eine Gruppe von Idealisten, unter der Leitung von Adolf Hölzlsauer, die einfach helfen wollen. Jeder leistet einen finanziellen Beitrag zu den Projekten, geht selber mit, legt Hand an, finanziert seine Reise, Unterkunfts- und Verpflegungskosten selbst. Wir kommen ohne administrative Kosten und ohne Eigenwerbung aus. Wir machen auch eine Nachkontrolle ein halbes Jahr später bei unseren Projekten vor Ort.
Auf Wunsch können wir auch mit einem Foto-Vortrag unsere Tätigkeit vorstellen.
Kontaktperson: Hugo Waldner, Mehrerauerstrasse 44, 6900 Bregenz
Tel. 05574 – 64234, email: waldner.hugo@aon.at

Impressum
Trigantium Bregenz eV
Obmann Martin Vergeiner
Belruptstraße 24
6900 Bregenz Austria

T: +43 676 88697232

ZVR 442958046

Vorarlberg braucht gute Ideen und Initiativen. Mit.Einander ist die Umsetzung einfacher. Die Crowdfunding-Plattform mit.einander.at hilft Vereinen und anderen gemeinnützigen Initiativen Projekte gemeinsam zu verwirklichen.