Sanierung Kabinentrakt TSV Altenstadt Ein Projekt von Wolfgang Oswald

10.646,00 € (106%) von € 10.000,00 finanziert
22 Unterstützer
120 Fans
Projekt erfolgreich
Das Crowdfunding ist beendet. Das Projekte kann deshalb nicht mehr unterstützt werden.
Das Hauptaugenmerk unseres Vereins liegt seit jeher auf einer kontinuierlichen Nachwuchsarbeit und darauf, unseren Kindern eine Perspektive bieten zu können. Neben dem fußballerischen Training ist auch die soziale Komponente ein wichtiger Faktor, den unsere Kinder mit auf ihren Weg bekommen. Allerdings ist unser Kabinentrakt in die Jahre gekommen und entspricht nicht mehr dem Standard, der von einem Verein mit über 250 aktiven Sportlern erwartet wird.
Team Ender Klima TSV Altenstadt
Wolfgang Martin Wolfgang Oswald Wolfgang Oswald

Projektübersicht

Finanzierungszeitraum 26.11.2015 - 06.02.2016
Realisierungszeitraum Frühjahr 2016
Ort Feldkirch
Kategorie Sport

Projektdetails

Worum geht es in diesem Projekt?

Unser Kabinentrakt der mittlerweile 30 Jahre alten Sportstätte ist mehr als in die Jahre gekommen und entspricht bei weitem nicht mehr den heutigen Anforderungen.
Defekte Duschen und Schimmelbildung in den Sanitärbereichen, Feuchtigkeitsschäden in der Bausubstanz und ein undichtes Dach erfordern dringende bauliche Maßnahmen.
Weiters fehlte es an Mindeststandards, wie den getrennten Kabinen und Sanitäreinrichtungen für weibliche und männliche Sportler sowie Schiedsrichter.
Der TSV Altenstadt will dies Mit.einander ändern. Hunderte Stunden an ehrenamtlicher Mithilfe beim Abbruch, gemeinsamer Umbau des sanierbaren Bereichs zeigen, dass der TSV Altenstadt dieses Mit.einander bereits lebt und für die Mitglieder schon fast zur Philosophie geworden ist.

Was sind die Ziele und wer die Zielgruppe?

Wir wollen unseren über 250 aktiven Sportler (davon über 200 Kinder und Jugendliche in 12 Nachwuchsmannschaften) ein zeitgemäßes Umfeld bieten, und wenden uns an alle Menschen, denen die soziale und gesundheitliche/sportliche Entwicklung ihrer Kinder, Enkel, Neffen und Nichten, Patenkindern oder einfach ein engagierter auf kontinuierliche und kompetente Nachwuchsarbeit fokussierter Verein ein Anliegen ist.

Warum sollte man dieses Projekt unterstützen?

Obwohl seitens der Stadt Feldkirch und des Landes Vorarlberg der dringende Handlungsbedarf erkannt wurde, liegt es an uns einen Großteil der Kosten selbst zu tragen.
Sie unterstützen damit die Bereitstellung eines zeitgemäßen Umfeldes für über 200 Kinder und Jugendliche im Alter von 4 bis 18 Jahren, die bei uns nicht nur das sportliche Rüstzeug erhalten sondern auch Werte wie Kameradschaft, Zusammenhalt, Respekt und vieles mehr vermittelt bekommen.

Was passiert mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

Mit Ihrer Unterstützung ist es dem TSV Altenstadt und seinen ehrenamtlichen Funktionären, Trainern und Helfern weiterhin möglich, den Kindern und Jugendlichen aus Altenstadt und Umgebung einen Ort des sportlichen Kräftemessen, der Begegnung und Freundschaft, aber auch des respektvollen Mit.einander bereit zu stellen.

Wer steht hinter dem Projekt?

Seit der Gründing im Jahr 1956 wurde in Altenstadt viel für den Nachwuchs unternommen. Sämtliche Obmänner angefangen bei unserem derzeitigen Obmann Wolfgang Oswald über seinen Vorgänger Wolfgang Martin oder einem dessen Vorgänger Wolfgang Matt bzw. Wilfried Berchtold waren alle Obmänner selbst in der Nachwuchsarbeit engagiert. Und auf diesem historisch gewachsenen Fundament bauen die Initiatoren dieses Projektes und auch sämtliche Mitglieder des TSV Altenstadt.

Vorarlberg braucht gute Ideen und Initiativen. Mit.Einander ist die Umsetzung einfacher. Die Crowdfunding-Plattform mit.einander.at hilft Vereinen und anderen gemeinnützigen Initiativen Projekte gemeinsam zu verwirklichen.