UNIkumm - wissen schafft verstehen Ein Projekt von Ferry Orschulik

940,00 € (31%) von € 3.000,00 finanziert
13 Unterstützer
60 Fans
noch 48 Tage
UNIkumm ist eine Plattform für Wissensdurstige, die Wissenschaft verstehen wollen. Zu unterschiedlichen Themenbereichen bieten hochrangige ReferentInnen Wissen aus erster Hand - verständlich, vor Ort im Bregenzerwald und für alle Interessierten zugänglich.
Team Vorstand
MBA MSc Martina Rüscher Konrad Schwarz Ferry Orschulik

Projektübersicht

Finanzierungszeitraum 30.11.2017 - 31.01.2018
Realisierungszeitraum 2018
Ort Andelsbuch
Kategorie Sozial

Projektdetails

Worum geht es in diesem Projekt?

Ein Gramm Wissen ist mir lieber, als eine Tonne Meinung. (Manès Sperber)

Wer aus dem Beruf ausscheidet, hat es schwer, sich weiterzubilden! "Lebenslanges Lernen" hört oft mit der Pensionierung auf. Das wollen wir ändern!
Ziel von UNIkumm ist es, interessierten Personen jeden (erwachsenen) Alters eine Plattform zu bieten, sich mit interessanten Themen aus Politik, Wissenschaft, Kunst, Bildung, etc. auseinanderzusetzen, neue Erkenntnisse zu gewinnen, unterschiedliche Positionen zu diskutieren und sich auf diesem Weg weiterzubilden. Mit diesem neu erworbenen Wissen kann nicht nur die eigene Person gestärkt werden, sondern auch ein Beitrag für die Allgemeinheit erzielt werden.
Wissende Menschen sind eher bereit, sich für die Gemeinschaft zu engagieren. Insbesondere in Zeiten, in denen verstärkt Unsicherheit über die Zukunft durch unterschiedliche gesellschaftliche Entwicklungen zu spüren ist, können gut informierte Menschen zum Erhalt des sozialen Friedens in unseren Gemeinden beitragen.
Durch das regional nahe Angebot wird die Teilnahme und somit der Zugang zu fachlich fundiertem und verständlichen Wissen wesentlich erleichtert.
Wo Informationen fehlen, wachsen die Gerüchte. (Alberto Moravia)

Was sind die Ziele und wer die Zielgruppe?

Durch die gezielte Auswahl der Themen und ReferentInnen wird/werden

  • die Dialogbereitschaft und das multikulturelle Verständnis gefördert, die zwischenmenschliche Umgangskultur wird dadurch positiv gestärkt.
  • aktuelle Themen auf EU-, Bundes- oder Landesebene sachlich aufbereitet und dadurch das politische Verständnis gefördert.
  • das Bewusstsein für Regionalität gefördert und Verständnis erzielt, dass das eigene tägliche Handeln Auswirkungen hat.
  • das Bewusstsein für weltweite Zusammenhänge in den unterschiedlichsten Bereichen gestärkt und durch sachliche Information (Zukunfts-)Ängste vermindert.
  • im Bereich der Gesundheit das Wissen über Prävention und die Bereitschaft, selbst für die eigene Gesundheit Verantwortung zu übernehmen, gestärkt.
  • im Bereich der Bildung die Bedeutung von lebenslangem Lernen vermittelt und dadurch die Bereitschaft zur entsprechenden Unterstützung unserer Kinder und Jugendlichen sowie für die eigene fortlaufende Weiterbildung gefördert.

ZIELGRUPPE
Das Angebot richtet sich an alle „wissensdurstige“ Personen, die ein qualitativ hochwertiges und dennoch verständliches Angebot der Wissensvermittlung gerne nutzen würden (alle Berufstätigen, Jugendlichen, Eltern, die keiner Erwerbsarbeit nachgehen, u.v.m).
Insbesondere werden auch Menschen angesprochen, die aus dem Berufsleben ausgeschieden sind (wegen Ruhestand, Karenz, …) - lebenslanges Lernen soll nicht mit dem Ruhestand enden.

Warum sollte man dieses Projekt unterstützen?

Nach dem Ausscheiden aus dem Berufsleben mussten wir feststellen, dass der Zugang zu Informationen aus verschiedensten Wissensgebieten (Wissenschaft, Forschung, Kunst, Kultur, Politik, etc.) nur sehr schwer realisierbar ist.
Da es in Vorarlberg keine Uni gibt, die Vorträge für Senioren anbietet, möchten wir die Uni in den Bregenzerwald holen.
Bekannte Wissenschaftler, junge Forscher und andere Fachleute werden uns verständlich über ihre Arbeit informieren und uns so die Möglichkeit geben, uns auch im "sehr erwachsenen Alter" weiterzubilden und damit geistig agil zu bleiben.

Was passiert mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

Mit dem Geld werden wir die ersten 4 Veranstaltungen finanzieren. Dazu gehören die entsprechende Werbung, die Referentenkosten und die Kosten für die Infrastruktur.
Das Projekt hat zum Ziel, sich selbst aus den Einnahmen (Eintritte, Mitgliedsbeiträge und Sponsoren) zu finanzieren. Für das erste Jahr wird allerdings ein "Startkapital" benötigt, damit überhaupt begonnen werden kann.

Jede/r UnterstützerIn hilft mit, diese Plattform zu ermöglichen und profitiert auch selbst davon: Ab einer Spende von mind. EUR 60,00 bieten wir eine Mitgliedschaft für das erste Jahr (inkl. Besuch von 4 Veranstaltungen + Danke-Veranstaltung) / für Einzelveranstaltungen kann ein Abo weiter gereicht werden.

Mit einer Spende von EUR 30,00 erhält man einen Eintritt für eine Veranstaltung.

Wer steht hinter dem Projekt?

UNIkumm - Plattform für Wissbegierige

Obmann: Ferry Orschulik
Schachen 351
6951 Lingenau
willkommen@unikumm.at
+43 677 61 33 58 43

Vorstand:
Kassier: Anton Wirth
Obmann-Stv.: Anna Franz
Schriftführerin: Martina Rüscher
Beirat: Konrad Schwarz

Impressum
UNIkumm - wissen.schafft.verstehen
Ferry Orschulik
Schachen 351
6951 Lingenau Austria

ZVR-Zahl: 1315848485

Vorarlberg braucht gute Ideen und Initiativen. Mit.Einander ist die Umsetzung einfacher. Die Crowdfunding-Plattform mit.einander.at hilft Vereinen und anderen gemeinnützigen Initiativen Projekte gemeinsam zu verwirklichen.